0

FISKER Karma EVer Ecosport
Logo

Foto   1   von   16
Weitere Fotos
  • Erstzulassung:10/2012
  • Kilometerstand:21.733 km
  • Leistung:238 PS (175 KW)
  • Treibstoff:Elektro
  • Farbe:Grün
  • Kategorie:Gebraucht
  • Aufbau:Coupé
  • Getriebe:1-Gang
  • Türen:4
  • Sitze:4
  • Hubraum:1.998 cm³
  • Leergewicht:2.200 kg
  • Emission CO2:83 g CO2/km (komb.)
  • Abgasnorm EURO:Euro 5
  • Kraftstoffverbrauch:2,4 l/100 km (komb.)

Ausstattungen

  • ABS
  • Alarmanlage
  • Beifahrerairbag
  • Bordcomputer
  • ESP
  • Einparkhilfe Kamera
  • Elektr. Fensterheber
  • Elektrische Seitenspiegel
  • Elektrische Sitze
  • Fahrerairbag
  • Getönte Scheiben
  • Innenspiegel automatisch abblendend
  • Klimaanlage
  • Klimaautomatik
  • Lordosenstütze
  • Multifunktionslenkrad
  • Navigationssystem
  • Reifendruckkontrollsystem
  • Seitenairbag
  • Sitzheizung
  • Soundsystem
  • Tempomat
  • Traktionskontrolle
  • USB
  • Wegfahrsperre
  • Xenonscheinwerfer
  • Zentralverriegelung

Zusatzinformationen

Der Fisker Karma ist eine Plug-in-Hybrid-Oberklasselimousine des amerikanischen Automobilherstellers Fisker Automotive, angetrieben von zwei 150-kW-Elektromotoren (zusammen 407 PS). Im Sport-Modus liefert zur Steigerung der Leistung und zur Verlängerung der Reichweite von 81 km um 400 km ein Generator Strom zu, der von einem 156 kW (212 PS) starken Ottomotor, einem Ecotec-Motor von General Motors mit zwei Litern Hubraum, angetrieben wird.
Der Verbrauch im Stealth-Modus (reiner Batteriebetrieb) liegt auf den ersten 81 km bei 0 Litern. Der ECE-Normverbrauch liegt bei 2,2 l/100 km.
Der Wagen wird seit Juni 2011 vom Auftragsfertiger Valmet Automotive in Finnland gebaut, der auch schon im Auftrag von Porsche die Modelle Boxster und Cayman fertigte.[1]
Der Fisker Karma kann als reines Elektroauto betrieben werden (vom Hersteller Stealth-Modus genannt) und hat dann eine Reichweite von 81 km, eine Höchstgeschwindigkeit von 153 km/h und eine Beschleunigung von 7,9 s von 0 auf 100 km/h.
Wird der Sport-Modus gewählt, bei dem der 4-Zylinder-Ottomotor über einen 175-kW-Generator[2] zusätzlich Strom für die beiden Elektromotoren liefert, steigt die Höchstgeschwindigkeit auf 200 km/h und die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h dauert 5,9 s. Der Wagen ist in dieser Form ein Hybridauto, und zwar ein Plug-in-Hybrid.[3]
Die Karosserieform wurde von dem dänischen Designer Henrik Fisker entworfen, der früher als Designer für BMW, Ingeni, eine Ford-Tochter, und Aston Martin arbeitete und mit dem deutschen Ingenieur Bernhard Köhler die Entwickler- und Custom-Firma Fisker Coachbuild LLC gründete, die zusammen mit Quantum Fuel Technologies Worldwide die Herstellerfirma Fisker Automotive ins Leben rief.
Die knapp fünf Meter lange und knapp zwei Meter breite Skelettkarosserie (space frame) besteht aus Aluminium, das von Norsk Hydro geliefert wird.
Wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten von Fisker wurde die Produktion im November 2012 eingestellt. Die Karma Automotive baut mit dem Karma Revero seit September 2016 jedoch ein baugleiches Modell.[4] Außerdem produziert der amerikanische Kleinserienhersteller VLF Automotive seit 2016 mit dem Destino ein auf dem Karma aufbauendes Modell mit dem 6,2-Liter-V8-Ottomotor aus der Corvette C7.


Das hier zum Verkauf angebotene Fahrzeug ist angemeldet und wird
gefahren. Der Kilometerstand wird sich noch verändern.

Weitere Auskunft unter: 0043/6648592198